Kinderbetreuung in Tagespflege

In die Begegnungsstätte für Familie, Kultur und Kunst im Maxhof, von La familiär e.V., gliedern sich unterschiedliche Angebote der Kinderbetreuung ein. Eines dieser Angebote ist die Kinderbetreuung in Großtagespflege „Mäxchen“.

Hier werden in zwei Gruppen, je Gruppe, bis zu maximal 9 Kinder unter drei Jahren durch zwei feste Betreuerinnen und eine Vertretungskraft betreut. Die beiden Gruppen abreiten zunächst im Gegensatz zu einem Kindergarten oder einer Kindertagesstätte selbstständig und unabhängig voneinander.

Auf Grund der räumlichen und strukturellen Nähe ergibt sich dennoch ein nutzbarer Synergieeffekt wodurch die Gruppen in der Begegnungsstätte gemeinsam unter dem Namen „Mäxchen“ geführt werden.

Auch die gemeinsame Leitung und Trägerschaft beider Gruppen durch La familiär e.V. trägt zu einem regelmäßigen Austausch und gemeinsamer Aktionen/Arbeiten bei.

 

Die Gruppenstruktur

Die Großtagespflegegruppen „Mäxchen“ bieten regulär Platz für bis zu 18 Kinder unter 3 Jahren (bzw. bis zum Übergang in den Kindergarten/Kindertageseinrichtung).

Es sind zwei Gruppen mit je 9 Plätzen und zwei festen Mitarbeitern.

Eine der Gruppen belegt reell zurzeit nur 7 Plätze. Da hier 2 dieser 7 Plätze für Kinder mit einem besonderen Betreuungsbedarf (Kinder mit Behinderung, Entwicklungsverzögerung, Hilfe zur Erziehung, usw.) vorgehalten werden. Für jeden sogenannten Inklusionsplatz bleibt ein Platz unbelegt, damit weiterhin eine sehr gute Betreuung aller Kinder gewährleistet werden kann und es nicht zu einer Überforderung/Überreizung der Gruppe kommt.

(Es ergibt sich somit aus 9 Plätzen: 5 Regelplätze, 2 Inklusionsplätze und 2 freie Plätze)

Daher können reell zurzeit nur 16 Plätze belegt werden.

Für beide Gruppen steht eine gemeinsame feste Vertretungskraft zur Verfügung. Diese übernimmt zurzeit auch einen Teil der organisatorischen Aufgaben.

 

Jede Gruppe hat einen eigenen Gruppennamen:

  • Wichtelstube (Inklusionsgruppe)
  • Zwergenstube (Regelgruppe)

Die Betreuung findet in beiden Gruppen Montag bis Freitag von 8:00 Uhr bis 14:00 Uhr statt.

Die Tagespflegepersonen haben alle eine Pflegeerlaubnis nach § 43 SGB VIII und verfügen über die entsprechende Ausbildung, sowie Erfahrung.

Auch wenn jede Gruppe eigenständig für sich arbeitet finden regelmäßig gemeinsame Aktionen statt.